OLGA

realraum Status
loading ...
Demnächst im realraum
loading ...

Mehr gibt's im Kalender, ical, rss

  • realraum - r3
  • Brockmanngasse 15, Erdgeschoss
  • Earth, Europe, Austria, Graz

News

2018-02-03

Besuch des ORF im r3/OLGA

Besuch des ORF im r3/OLGA - Ein Beitrag zur Sendung „Newton“ über Biohacker in Graz und die Möglichkeiten zur Anwendung der CRISPR/Cas-Methode.

http://tv.orf.at/program/orf1/20180203/841377101/story

Anfang Dezember 2017 fragte eine Redakteurin des Österreichischen Rundfunks, ob ihr Kamerateam bei uns im Labor einen Beitrag für die Wissenschaftssendung „Newton“ drehen dürfe. Natürlich freuten wir uns über die Anfrage und vereinbarten einen Drehtermin für den 5. Jänner.

Am 3. Februar wurde die Folge im Abendprogramm des ORF 1 ausgestrahlt.

Der Dreh war ein Spaß für unsere Biohacker und wir haben uns sehr über diesen Beitrag im Fernsehen gefreut. Für den Inhalt der Sendung übernehmen wir aber keine Verantwortung.

Ein großes Dankeschön an alle, die damals anwesend waren und den Drehtag so toll mitgestaltet haben! :D

See ya

All rights belong to their respective owners.


2018-02-11

Open Lab Day - Phages! Phages everywhere

Hallo, ich grüße euch.

Beim nächsten OpenLabDay stellen wir euch Bakteriophagen vor. Spannend, nicht? …“aber was macht man denn mit Bakteriophagen?” Haha, das, kleiner Timmy, wirst du wohl dann heraus finden, wenn du im OLGA vorbei schaust. Wir können versuchen klassische Molekularbiologie, wie sie einst von vielen WissernschafterInnen aus dem 20. Jhd, noch vor Zeiten von PCR, moderner Gentechnik oder CRISPR/Cas, auch anwenden wurde, zu replizieren. Früher wurde mittels diverser Phagenmethoden versucht das Genom von E.coli und weiterer Bakterien zu entschlüsseln bzw. wurde tatsächlich damit die Größe einzelner Genome bestimmt. Unvorstellbar für uns, im Zeitalter der modernen Molekularbiologie und Bioinformatik, aber echt spannend. Auch in der Medizin sind Phagen eingesetzt worden. Vor hundert Jahren wurden Bakteriophagen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten eingesetzt, ehe die Antibiotika den westlichen Markt übernommen haben (nichts gegen Antibiotika). Aber aufgrund der bestehenden Antibiotikakrise stellt sich die Frage, ob die Phagentherapie wieder eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft einnehmen kann/soll, als Alternative zu Antibiotika? Denn seit jeher werden pathogene Bakterien in Georgien nur mittels Phagentheraphie erfolgreich, und ohne bekannte Nebenwirkungen, bekämpft.

Bakteriophagen sind quasi Viren, welche sich auf Bakterien spezialisiert haben,…die kriegen halt dann keinen Schnupfen sondern werden entweder von den Phagen-Genen unterwandert oder beim Prozess der Vermehrung von Phagen-Partikel zur Lyse gebracht, also platzen auf wie eine Melone unter Überdruck während tausende von neuen Phagen in die Umgebung verschleudert werden. Ich sag' dazu nur “Juicy” ;)

Die Basics zu Arbeiten mit Phagen zeigen euch unsere Biohacker und werden versuchen ein paar Platten mit wunderschönen Plaques vor zu bereiten. Unsere Idee im OLGA ist es Bakteriophagen als sogenannten “Shuttle-Vector” für CRISPR/Cas9 Plasmide zu nutzen.

Kommt vorbei, chillt bei einem kühlen Getränk mit uns. Das Bakteriophagen in Zukunft uns gegenüber Infektionskrankheiten schützen werden ist euch e allen bewusst? Nein? Also, es war ein mal vor langer, langer Zeit, in einem Land namens Georgien,…and the rest is history ;)

See ya


2018-01-28

Open Lab Day - Next Generation Biohacker

Palim, palim, ich grüße euch.

Nächsten Sonntag findet wieder der 2 wöchige Open Lab Day statt, yei :D Ein Abend, an dem wir wissenschaftsinteressierte Menschen in den realraum einladen und das “berüchtigte” Biohacker-Labor vorstellen.

Dieses Mal werden unsere Biohacker der 2ten Generation euch einladen und ein paar ihrer Projekte vorstellen, hauptsächlich die Isolierung und Charakterisierung von Mikroorganismen aus Umweltproben.

Wer zum ersten Mal vorbei kommen möchte, interessiert am OLGA und r3 ist, diverse Projekte im Kopf hat und bald aktive/r BiohackerIn werden möchte, in einer gemütlichen Runde bei einem Getränk über Wissenschaft plaudern, sich für die Basics der Mikrobiologischen Arbeiten interessiert und gleich mal Hand anlegen kann,….und vieles mehr, ist an diesem Abend gut beraten.

Ich überlasse euch also in (bestimmt) fähige Hände :P Viel Spaß!

See ya, D3


2018-01-14

Open Lab Day - Physarum leviosa

Gues who's baaack. Our big, yellow, slimy star is in the house :D und damit mein' ich natürlich den wunderbaren Modelorganismus Physarum polycephalum, besser bekannt als gelben Schleimpilz. Es handelt sich dabei nicht, wie von vielen irrtümlicherweise angenommen,um einen Vertreter der Pilze sondern hat seine eigene taxonomische Einteilung. Und zwar gehört der Schleimpilz zu den sogenannten Myxomyceten. Spannend dabei ist, dass diese eukaryotischen Organismen auch biochemische Pathways von Bakterien aufweisen. Mit seinen mehreren tausenden von Zellkernen kriecht der Schleimpilz einen guten Zentimeter pro Stunde. Also sehr lustig zum spielen und easy in der Handhabung. Benötigt wird nur eine feuchte Oberfläche (nasse Küchenrolle oder 1% Agar) und Haferflocken als Nahrung. Man kann quasi mit dem “Viech” gemeinsam Frühstücken. Das perfekte Haustier für Biohacker ;)

Wir haben ein cooles Zeitraffer Video erstellt. Link zum Youtube Kanal wird folgen.

See ya


2018-01-09

Der Doku- & Diskussionsabend - Thema “Genetic Engineering”

Hallo, ich grüße euch.

Die Einladung kommt aufgrund letzterer Ereignisse sehr verspätet, das tut mir sehr Leid. Aber da wir gerade alle so in diesem spannenden und vor allem kontroversen Thema drinnen sind, eignet es sich hervorragend für dD&Da. Nächsten Dienstag werden wir uns bei kühlen Getränken ein paar Videos zum Thema Genetic Engineering ansehen und darüber diskutieren, welche Veränderungen und somit Möglichkeiten und Risiken können Methoden wie CRISPR/Cas9 hervorrufen, sind GVO nun gut oder böse, und soll wir jenes Wissen nutzen um gegen gefährliche Krankheiten, wie z.B. Malaria, anzukämpfen?

Ich freue mich über interessante Gespräche und auf (hoffentlich) zahlreiches Erscheinen.

See ya

Hier nochmal die Links:

Are GMOs Good or Bad? Genetic Engineering & Our Food https://www.youtube.com/watch?v=7TmcXYp8xu4&index=2&list=PLFs4vir_WsTwIKUf1gbXr2EOTbApDC4um

Genetic Engineering Will Change Everything Forever – CRISPR https://www.youtube.com/watch?v=jAhjPd4uNFY&list=PLFs4vir_WsTwIKUf1gbXr2EOTbApDC4um&index=1

Genetic Engineering and Diseases – Gene Drive & Malaria https://www.youtube.com/watch?v=TnzcwTyr6cE&list=PLFs4vir_WsTwIKUf1gbXr2EOTbApDC4um&index=3


2018-01-28

Open Lab Day - Escherichia, transformiert euch!

Ganz was spannendes. Wir haben erfolgreich E.coli DH5alpha mit pUC19 Plasmid transformieren können. Chemisch kompetente Zellen wurden in der Woche davor selbst hergestellt, am Open Lab Day wurde dann der Hitzeschock ausgelöst und ausplattiert. Ein voller Erfolg! Auf der Selektionsplatte wuchsen Kolonien gentechnisch veränderter Transformanten. Wir freuen uns :D

See ya, D3


2017-12-12

Der Doku- & Diskussionsabend - Thema “Pseudowissenschaften”

Es ist so aktuell wie e und je. Viele haben es sich gewünscht, viele haben dazu ihre Meinungen und begründende Standpunkte. Beim nächsten D&D stellen wir uns gemeinsam der Frage nach, was unterscheidet Wissenschaft von sogenannten Pseudowissenschaften, sind “alternative Fakten” nicht etwa auch nur Fakten, aber anders? Und welche Aspekte machen eine Wissenschaft zur Wissenschaft?

Ich möchte etwas noch nie da gewesenes Versuchen. Nämlich nicht nur Filme anzuschauen und begeisterte MolekularbiologInnen in den r3 zu locken, sondern auch sämtliche Skeptiker und alternative Querdenker, seien es Vertreter der “Erd-Scheiben Befürworter”, Impfgegner, Anti-Gentechnik-Bewegung oder praktizierende Homöopathiker, zu einer lockeren und offenen Diskussion einzuladen. Sachlichkeit und Respekt bleibt das oberste Gebot, ich werde als Host und Moderator versuchen eine gewisse Form zu bewahren, sodass wir alle einen interessanten Abend verbringen können.

Also ladet eure Homies und “Homöoi-es” ein und ich freu' mich über zahlreiches Erscheinen :)

See ya

Hier nochmal die Links:

Wissenschaftliche Beweise für die Wirkung der Homöopathie https://www.youtube.com/watch?v=OZ9eJuED0vs

Water – Die geheime Macht des Wassers https://www.youtube.com/watch?v=Q_Osih3pGqk

Homöopathie: Akademische Weihen für Kügelchen-Medizin? https://www.youtube.com/watch?v=kMGoeL0Dulc

Wie erkenne ich Pseudowissenschaft? https://www.youtube.com/watch?v=_2cFkzecTLE

Homöopathie: Wirksame Medizin oder Geldverschwendung https://www.youtube.com/watch?v=5SWyVDRi-IU

UFO-Talkrunde – Skandal im deutschen Fernsehen https://www.youtube.com/watch?v=xKyITlglkfw


2017-12-03

Open Lab Day - The Power of Yeast

Es ist soweit! Endlich haben wir die bunten Kolonien, die wir uns schon seit geraumer Zeit wünschen um sogenannte “Agar Art” Projekte zu starten. Agar Art ist eine nette Abwechslung zur wissenschaftlichen Arbeit und ist eine kreative Spielerei in der Mikrobiologie. Mit bunten Mikroorganismen wird mit einem Glasstab oder Pinsel auf einer Agarplatte “gemalt”. Dadurch entstehen coole Bilder in der Petrischale (siehe diverse Google Bilder Einträge dazu oder auf der Homepage des Agar Art Contests).

Wir haben mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Molekulare Biowissenschaften (KFU) bunte Hefestämme gespendet bekommen. Mein persönlicher Dank geht an Dr. Brigitte Pertschy, welche mir mit Rat und Tat dabei geholfen hat, das Agar Art Projekt bei uns im OLGA zu implementieren.

Am Open Lab Day findet also der Startschuss dafür statt, es wird gezeigt, was für Hefekulturien wir haben, was sie so besonders macht, wie man mit ihnen umgehen muss und natürlich werden wir erste Zeichnungen anlegen. Diese müssen halt auch noch bebrütet werden, Resultate werden also erst in darauffolgenden Tagen sichtbar werden. Diese werden dafür wunderbar werden :D

Aber nicht nur am Open Lab Day könnt ihr zeichnen, nein. Ich möchte den gesamten Dezember hinweg über Platten zur Verfügung stellen, damit viele Leute jederzeit Agar Art betreiben können. Brigitte und ich haben uns nämlich ausgemacht, dass wir zu Weihnachten die schönsten Bilder beider Labore veröffentlichen wollen ;) Also ladet eure Leute ein und lasst das Zeichnen beginnen :)

See ya


2017-11-19

Open Lab Day - Enter the Antibiotic Crisis

Erneut lade ich euch zum Open Lab Day ein. Wie üblich treffen wir uns, um das Open bioLab Graz Austria und den realraum kennen zu lernen, aber auch um uns dieses Mal mit dem Thema Antibiotika auseinander zu setzen.

Als damals Alexander Fleming einen Schimmelpilz in seiner Petrischale als Kontamination vorfand war ihm sicher noch nicht bewusst, dass seine Entdeckung, die später zum ersten Antibiotikum, dem Penecillin, führte, solch große Auswirkung auf die Welt hatte. Durch das neue Verständnis von antimikrobiellen Stoffen und den darauf folgenden industriellen Einsatz von Antibiotika konnten viele Leben gerettet werden und auch heute noch machen Antibiotika bei infizierten Patienten Sinn. Doch der übertriebene Einsatz von dieser “mächtigen Waffe” gegen Bakterien führte dazu, dass unsere Klinge immer stumpfer wurde und die Gegenspieler schneller im Adaptieren. Wenn der Trend so weiter geht wie bisher wird vermutet, dass der Menschheit ab 2050 keine wirksamen Antibiotika mehr zur Verfügung stehen. Verändern wir nicht unser Verhalten steuern wir mitten rein in die “Antibiotica Crisis”.

Aber erst mal alles auf Anfang, wir schauen uns erst mal diverse Wirkungsmechanismen von Antibiotika an, wie sie einst in der Medizin und nun in der molekularbiologischen Forschung zum Einsatz kamen, und starten mit einem größeren Projekt, nämlich die Suche nach Antibiotika aus Pilzen und anderen Umweltproben, wie einst die klassische Mikrobiologie.

Kommt vorbei :)

See ya


2017-11-14

Der Doku- & Diskussionsabend - Thema “Aging”

Hey Leute! Danke an Alle, die heute beim Start der Doku- & Diskussionsabende anwesend waren. Es war mir trotz anfänglicher technischer Schwierigkeiten eine große Freude, da viele Argumente und Meinungen ausgetauscht wurden. Es war wirklich eine interessante und vor allem diverse Diskussion, I luv' it :D

Hier nochmal die Links zu den einzelnen Videos:

“Why We Age - And How We Can Stop It” from SciShow https://www.youtube.com/watch?v=jqCo-McgHLw

“Altern” from WDR Quarks & Co https://vimeo.com/92611137

“How to Cure Aging - During Your Lifetime?” from Kurzgesagt - In a Nutshell https://www.youtube.com/watch?v=MjdpR-TY6QU

“Why Age? Should We End Aging Forever?” from Kurzgesagt - In a Nutshell https://www.youtube.com/watch?v=GoJsr4IwCm4

“Iss Dich Jung | Frank Madeo | TEDxGraz” from TEDx Talks https://www.youtube.com/watch?v=N-dsHgOl00M

Ich freu' mich schon auf das nächste Mal. Der Doku- & Diskussionsabend wird in Zukunft an jedem 2. Dienstag im Monat statt finden, der nächste findet also am 12.12.17 statt. Themenvorschläge sind erwünscht :)


2017-11-05

Open Lab Day - Spread the Word!

Nächsten Sonntag findet wieder ein Open Lab Day statt, hurray! Wie immer gilt, jeder Wissenschafts interessierte Mensch kann vorbei kommen und das Labor kennen lernen. Wir freuen uns sowohl über Neulinge, die zuvor noch keinen Fuß in einen Makerspace gesetzt haben, als auch über bekannte Gesichter, die uns regelmäßig auf ein Getränk besuchen kommen.

Kommunikation ist ein fundamentaler Bestandteil von Wissenschaften. Ohne die Dokumentation und der Austausch von Erkenntnissen oder die Planung von Projekten würde die Wissenschaft im Gemunkel einzelner gesellschaftlicher Gruppen versickern. Daher ist es wichtig sich auch mal in den Sessel zurück zu lehnen und sich Gedanken um die Zukunft zu machen, wie man Informationen effektiv kommunizieren und auch vermitteln kann.

Folgende Themen stehen dieses Mal an / Folgende Wörter werden noch weiter “gespreadet”.

°) Die Fixierung und Planung der zukünftig statt findenden Dokumentations- und Diskussionsabende steht an. Das Voting für den Wochentag läuft noch bis Sonntag Abend, wer seine Ideen dazu beitragen möchte ist gerne gesehen.

°) Wir versuchen den 2 Wochen Rythmus für die Open Lab Days aufrecht zu erhalten. Dazu benötigen wir etwas organisatorisches Geschick und kreative Ideen zur Abendgestaltung. Einige Themen stehen schon fest, aber viele Termine bleiben noch offen. So könnt ihr euch aktiv an der Gestaltung dieser Open Lab Days beteiligen, denn jede Person kann seine Ideen einbringen und in die Praxis umsetzen.

°) Die Vorstellung unseres neuen Kommunikationskanals von Riot.im und wie ihr dort hin gelangt. Riot ist ein simples Tool zum Netzwerken, Diskutieren und Arbeiten. Gerade für den schnellen Austausch von Externen und internen Leuten eignet sich dies besonders gut, da es wie ein Chatroom aufgebaut ist. Ich werde Riot.im auch zur Organisation sämtlicher Projekte verwenden, also wer im OLGA experimentieren, forschen und mitmachen möchte wird mit uns über Riot.im für Rückfragen stets in Kontakt stehen.

Also freut euch auf einen spannenden Sonntag Abend, spread the Word! Es gibt dieses mal mehr zu bereden um in Zukunft mehr machen zu können ;)

See ya


2017-10-22

Open Lab Day - Autumn Leaves

Halli hallo, ich grüße euch :)

Freunde der Natur und BiologInnen auf der ganzen Welt bestaunen jedes Jahr auf's Neue den farbenfrohen Wechsel der Blätter und erfreuen sich über solch hoher Diversität im Bereich von Chromophoren, allein in der Natur. Natürlich haben wir der Chemie noch zahlreiche weitere Farbstoffe zu verdanken, aber die ersten Ideen zur Extraktion von Farbstoffen kamen, wie meistens, von der Natur und entsprangen dem Zufall.

Schon 1903 interessierte es den russischen Botaniker Michail Zwet, was sich hinter dem Phänomen der Farb ändernden Blätter verbirgte und führte einige Experimente zur Trennung der farbigen Extrakte durch. Die Disziplin der Chromatographie wurde aufgrund seiner Neugierde zur Natur etabliert (genutzt haben es andere schon vor ihm, aber nicht definiert) und für die Wissenschaft zugänglich gemacht.

Beim nächsten Treffen isolieren wir unterschiedliche Chromophore aus Pflanzenbestandteilen und stellen das typische Experiment zur Auftrennung von Chlorophyll nach. Nehmt selbst eure pflanzlichen Utensilien mit und isoliert farbige Extrakte, welche wir chromatographisch Auftrennen, zum Einfärben benutzen oder einfach nur nett anschauen können.

See ya


2017-10-08

Open Lab Day - Breath of Fresh Air

Hallo Menschen, ich grüße euch :D

Die Sommerpause ist vorüber und für viele beginnt ein neues Kapitel, Studium, Arbeit oder Privat. So auch im Grazer Hackerspace “realraum” mit einzigartigen BioLabor, den Ort für Wissenschafts Interessierte und kreative Köpfe. Auch in diesem Jahr steht wieder das Open bioLab Graz Austria als offenes Labor für all jene bereit, die sich mit den Bereich der Molekularbiologie, Mikrobiologie, Gentechnik, Biotechnologie, Biochemie, Organische- und Analystische Chemie auseinander setzen möchte und bietet freien Raum um eigens Experimente durch zu führen oder eigene Projekte in die Tat um zu setzen. Und für alle die es noch nicht wissen, unser Labor bietet die Möglichkeit mit Gentechnik auf S1 (bio safety level 1) zu arbeiten ;)

Dieses Mal starten wir mit frischem Wind und neu strukturiertem Labor durch, führen euch durch den realraum und zeigen euch, was sich alles verändert hat. Es werden neue Ideen und Konzepte für die Treffen vorgestellt und ein witziges Biohacker Experiment (Robert Koch lässt grüßen ;) ) wird ausprobiert.

Wer schon immer ein BioLabor von innen sehen wollte oder spannende Experimente im Kopf hat, aber bisher keine Möglichkeit hatte diese an einem dafür geeigneten Ort durch zu führen, der ist bei uns genau richtig.

Also kommt vorbei, ich würd' mich freuen :)

See ya, D3

Für eine bessere Übersicht wurden die zahlreichen News der letzten Jahre in einer History gespeichert (2013-2017)

2013-10-15: Willkommen auf unserer neuen Homepage im Wiki des realraums!

Das “Open BioLab Graz Austria” oder “OLGA” ist ein offenes Gemeinschafts-Labor für Molekularbiologe, Bio-Hacking und ein Teil des realraums.
Verwende das Menü neben dem Logo, um mehr über uns zu erfahren.

Eine kurze, knackige Zusammenfassung wer wir sind und wie du uns besuchen oder bei uns mitmachen kannst, findest du im OLGA Einsteiger Guide!


English speaking users please notice: we use german as main language in our wiki, but you can use a Translator Service to get a fairly readable impression of our lab and our projects. There will also be an english version of our Beginners Guide soon!




Kontakt: Facebook (offiziell) | Facebook (Gruppe) | Twitter (@DIYbio_Austria) | E-Mail: openbiolabgraz@realraum.at


realraum Graz, Brockmanngasse 15, 8010 Graz, realraum - Verein für Technik in Kultur und Gesellschaft