Allgemeines

  • Der Lasercutter darf nur nach erfolgter Einschulung verwendet werden. Eingeschulte Personen
  • Das Gerät darf im Betrieb nicht unbeaufsichtigt bleiben!
  • Wenn Unregelmässigkeiten oder Probleme im Betrieb auftauchen, bitte sofort ausschalten (roter Notaus-Schalter, ja wirklich!).

Kosten

  • Material ist selbst zu besorgen / mitzubringen
  • Vorhandenes Material, wenn verwendet
    • ist innerhalb 48h nachzubesorgen und zwar so dass mehr da ist als vorher
    • || mit 28 Euro / m² für z.b. Pappelsperrholz zu bezahlen (~Einkaufspreis), plus Maillingliste ist zu informieren wenn zuwenig da ist.
  • Lasercutzeit ist pro angefangener Minute zu zahlen:
    • 50ct / Minute für Mitglieder
    • 1 Euro / Minute für Nicht-Mitglieder
    • Die Bezahlung erfolgt sofort in die Kassa. (Laserzeit am Gerät ablesen)
    • Bitte Kassabucheintrag nicht vergessen

Arbeitsablauf

Damit das Gerät nicht unnötig blockiert wird, sollte immer offline gezeichnet und simuliert werden und erst anschließend das Ergebnis mit einem USB Stick auf den Cutter übertragen werden.

  1. Vorlage zeichnen
  2. Schneiden simulieren
  3. Grösse und Positionierung korrekt einstellen
  4. auf USB Stick speichern
  5. am Cutter einspielen, diesen Justieren und starten
  6. Bezahlen

Vor jedem Schneiden/Gravieren muss der Lasercutter eingestellt werden:

  1. Fokus VORSICHTIG einstellen
    1. Höhe der Plattform mit Drehstift justieren. Nicht überdrehen!!! Passiert sehr leicht!!
    2. PlexiglasSchablone sollte genau zwischen Laser und Plattform passen
  2. Schlitten positionieren
    1. Ursprung setzen (Origin-Taste)
    2. Außenmaße des Werkstücks abfahren (Frame-Taste)
  3. Pre-Cut Check:
    1. Wasserstand im Kühlbehälter? Läuft Tauchpumpe?
    2. Läuft Abzugslüfter? Angesteckt? (Stecker geht leicht heraus)

 Lasercutter Kartenleser und Zeitanzeige
Lasercutter Kartenleser und Zeitanzeige
Der Tot-Mann/Tot-Frau Knopf
Der Tot-Mann/Tot-Frau Knopf

  1. Der CO2 Laser muss nochmal extra scharf geschalten werden.
    1. Mittels RFID-Karte
    2. Schwarzem Schalter zwischen Schlüsselschalter und Kaltgerätekabelanschluss
  2. RFID-Karte seitlich neben das Lesegerät klemmen um den Laser zu aktivieren
    1. wenn die Karte autorisiert ist so ertönt ein kurzer (0.1sec) Beep,
    2. wenn die Karte nicht bekannt ist, erklingt ein langer (1.5sec) Beeeeep ⇒ end;
  3. Laser bleibt aktiv solange Karte neben dem Gerät klemmt
  4. Wenn Karte mit welcher eingeloggt wurde, entfernt wird, ertönen über einen Zeitraum von 5 Sekunden, 5 Warntöne (bep, bep, Beep)
    Zusätzlich erscheint eine Bunte RGB Animation
    1. Wird die Karte wieder erkannt, verstummen die Warnsignale und der Laser kann weiterverwendet werden.
    2. Verstreichen 5 Sekunden ohne erkannte Karte, schaltet sich der Laser aus und es ertönt ein Langer Endton (Beeeeep)
  5. Lasercutter Beaufsichtigen !!! siehe Beschreibung von MIT-labs für nette Unfallhergangsbeschreibungen
  6. Spätestens alle 30 Sekunden ist der Tot-Mann/Tot-Frau Knopf, auf der rechten Seite des Lasercutters zu drücken.
    1. bleibt der Tastendruck aus, wird der Laser sofort abgeschaltet!
    2. das LED Display visualisiert die maximale verbleibende Zeit bis zum nächsten Tastendruck
    3. Wird der Knopf erst ganz zum Schluss gedrückt, verringert sich der Zeitraum auf 15 Sekunden
  7. Bezahlung der Laserzeit nach Minuten
    1. Laserzeit ist am Display abzulesen, mehrere Vorgänge aufzusummieren und aufzurunden
    2. 50ct / Minute für Mitglieder
    3. 1 Euro / Minute für Nicht-Mitglieder
    4. Bitte gleich in die Kassa zahlen und Kassabucheintrag NICHT VERGESSEN

Materialien

Gefährliche Materialien -> **NICHT verwenden!**

  • Polyvinylchlorid (PVC, Vinyl) erzeugt beim Schneiden/Gravieren Salzsäuredämpfe!
  • Kevlar (para-aramid synthetic fiber) erzeugt beim Erhitzen Blausäure!
  • PTFE/Teflon (Polytetrafluoroethylen)
  • Platten, die Carbonfasern enthalten
  • Alle Materialien, die Fluor, Chlor oder Brom enthalten (z.B.: Fluor-Kautschuk bzw. Fluorkarbon-Kautschuk)

 Lasercutter Kartenleser und Zeitanzeige

Der Tot-Mann/Tot-Frau Knopf

Geeignete Materialien

  • Holz ( vor allem Sperrholz )
  • MDF
  • Leder
  • Papier, Karton
  • Kunststoffe
    • Depron
    • Acryl, Plexigals
    • Moosgummi

Bedingt geeignete Materialien

  • Metalle ( lassen sich nur mit speziellen Folien/Beschichtungen gravieren)
  • Polystyrol (als Platten, Styropor, Styrodur) → sehr leicht entflammbar
  • Polycarbonat (Dampf beschädigt Linse)
  • Holz mit Plastikbeschichtungen (s.o.)

Bezugsquellen für Materialien

Materialparameter

Allgemein: Die maximale Geschwindigkeit ist 200mm/sec. Mehr einzustellen hat keine Wirkung.

Material Verarbeitung Speed % Leistung Air Kerf [mm] Anmerkung
Karton/Papier
Finnpappe 2mm cut 21 60 no
Finnpappe 2mm engrave 200 10 no -
Wellpappe 2,8mm cut 40 60 yes afaik no 60/60 was too fast; air probably not needed
Wellpappe 5mm cut 10 65 yes 0.5
Papier weisz 160g cut 200 15 no power 10 zu wenig für gerade linien
Papier weisz 160g engrave 200 8 no ?
Papier grau 250g cut 150 23 no
Holz
Pappelsperrholz 4mm cut, kurze eckige Strecken 1) 10 40 yes 0.188
Pappelsperrholz 4mm engrave(deep), kurze eckige Strecken 100 20 yes -
Pappelsperrholz 4mm engrave(middle), kurze eckige Strecken 150 15 yes -
Pappelsperrholz 4mm cut, große Kreise 2) 15 60-70 yes 0.188
Kunststoff
Moosgummi 2mm cut 60 10 yes
Acrylglas 3mm cut 10 75 yes
Acrylglas 4mm cut 7 50 yes sew compensation: inwards 0.2mm
Acrylglas engrave 200 20 yes mit Folie
Textilien
Baumwolle 100% engrave 200 9 no power 11 ist definitiv zuviel
Polyester Stoff cut 70 20 no 100/15 Spur zu wenig
Sonstiges

Software und Tools

  • Die Software/Firmware ändert die X/Y-Achsen Motorgeschwindigkeit nie. D.h. Diagolane oder runde Strecken, bei denen beide Achsen sich bewegen, werden schneller abgefahren als gerade Strecken. Das hat natürlich außwirkungen auf die Schnitttiefe und ist im Zweifelsfall zu berücksichtigen in dem mann für Rundes/Diagonales einen andere Laserstärke verwendet als für gerade Strecken.

Quelle: http://wiki.hsbne.org/Tools/LaserBlaster#Software-Tips/Quirks

  • The only vector file formats supported by LaserMate is AI and DXF. It may be worthwhile running your designs through Inkscape first as it has been tested to fix older format files.
  • Pressing 'Delete' on the keyboard at any time will delete whatever you have selected.
  • Attempting to 'Undo' will revert the entire workspace back to the last time an object was added or deleted. This means that you cannot undo size changes which you apply using the numeric entry in the toolbar, because it will just delete things. Therefore…
  • SAVE. ALL THE TIME. That way, if you need to undo, you can reopen the file.
  • KNOWN BUG:
    • Saving by the “Save” icon in the toolbar or the CTRL-S shortcut will save over whatever file was last saved using the “Save As…” command. Consider the following situation:
      1. design A, use Save As command to save into A.rld
      2. Create design B, use Save As command to save into B.rld
      3. Use File > Open to open A.rld
      4. Make some changes to design A
      5. Hit CTRL-S or the Save icon like you would in any other program
    • Expected result: the modified design A is saved into the file A.rld.
    • Actual result: the modified design A is saved into the file B.rld. Design B is gone.
    • To avoid this happening to you when the next person comes along to use the machine, ALWAYS create a new file in the application when you are finished using it. You were warned.
    • If the software crashes, it will revert to being in Chinese instead of English. The language toggle is in the “Help” menu (the far right in the menu bar)
    • Documentation of the reverse engineered .rld file format: http://stefan.schuermans.info/rdcam/

Vorlagen

1)
lasercutter kann nicht schnell fahren
2)
lasercutter kann schnell fahren
realraum Graz, Brockmanngasse 15, 8010 Graz, realraum - Verein für Technik in Kultur und Gesellschaft